Mo-Fr 8:00-17:00 Uhr
   +49 2921 687-0
  info@piel.de

Arbeiten im Homeoffice – So sollte es klappen…

Kommunikation als Schlüssel für Erfolgreiche Zusammenarbeit im Homeoffice


Falls dies von den betrieblichen Aufgaben her möglich ist, müssen Arbeitgeber, laut neuer Corona-Arbeitsschutz-Verordnung ihren Beschäftigten die Möglichkeit bieten, vom Homeoffice aus zu arbeiten.

Gesundheitsschutz

Arbeitgeber sollten dabei nicht nur im Blick haben, dass die Beschäftigten im Homeoffice eine arbeitsfähige, ergonomische und datenschutzkompatible Ausstattung haben, sondern auch deren geistige Gesundheit berücksichtigen.

Offene Kommunikation

Offene Kommunikation sorgt für Verständnis. Nicht nur im Austausch mit den Kollegen, sondern auch von Seiten der Führungskraft. Ein sensibles Gespür für die Mitarbeiter sollte auch initiativ von Arbeitgeberseite vorhanden sein. Denn: Zu der ohnehin vorhandenen Arbeitsbelastung und der Belastung durch die von der Pandemie ausgehenden Einschränkungen, dem Druck, wohlmöglich Kinder parallel zu betreuen, kommen durch die veränderte Arbeitsumgebung und Arbeitsorganisation weitere mentale Belastungen hinzu.

Regelmäßiger Austausch

So ist es hier von großer Bedeutung, die innerbetriebliche Kommunikation aufrechtzuhalten, da das soziale Miteinander schwieriger am Leben zu halten ist. Hier eignen sich vor allem fest geplante wiederkehrende Videokonferenzen im Zusammenhang mit digitalen Shopfloorboards, um eine Regelmäßigkeit im Austausch zu ermöglichen. Wir sind und bleiben nun mal soziale Wesen.

Übrigens: Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat eine Checkliste veröffentlicht, die Unternehmen bei der Umstellung auf das Homeoffice wichtige Hilfestellungen liefert und Dir helfen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Copyright © 2020 PIEL Die Technische Großhandlung