Mo-Fr 8:00-17:00 Uhr
   +49 2921 687-0
  info@piel.de

Das Berichtsheft

Ein Zusammenspiel aus Arbeitsalltag und Berufsschule


Gesetzlich ist jeder Azubi dazu verpflichtet einen Ausbildungsnachweis zu führen. Auch wir Azubis bei PIEL führen alle ein Berichtsheft.

Dafür haben wir zum Beginn der Ausbildung einen Ordner mit Vordrucken, zum Ausfüllen, bekommen. Sollten die Vordrucke nicht bis zum Ende der Ausbildung ausreichen, können wir uns selbst noch weitere Seiten ausdrucken.

Wie muss das Berichtsheft geführt werden?

Das Berichtsheft wird immer wochenweise, für die Arbeitszeit im Betrieb und die Zeit in der Berufsschule, ausgefüllt.
Generell muss das Berichtsheft sauber und ordentlich geführt werden. Dies bedeutet, dass keine Flecken oder Knicke in das Berichtsheft kommen dürfen. Zudem sollte die Sonntagsschrift zum Ausfüllen genutzt werden. Auch auf die Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung muss beim Ausfüllen geachtet werden. Ob wir mit einem Kugelschreiber oder einen Füller schreiben ist uns selbst überlassen.

Was kommt alles ins Berichtsheft?

Für jede Woche stehen einige Zeilen, zum Ausfüllen, zur Verfügung. Auf den Seiten der Berufsschule werden die Themen notiert, welche in der Schule besprochen oder bearbeitet worden sind. Auf den Seiten für die Zeit im Betrieb, wird alles notiert was in der Woche passiert ist und welche Aufgaben wir bekommen haben. Selbstverständlich wiederholen sich einige Aufgaben und Vorgänge, da diese täglich gemacht werden.

Manchmal ist man auch selbst von dem wöchentlichem schreiben des Berichtsheftes genervt. Allerdings fällt dann schnell wieder auf, wie gut es doch ist seine Woche noch einmal in Ruhe zu reflektieren und sich Gedanken über seine Aufgaben zu machen.

Wie wird das Berichtsheft kontrolliert?

Genau wie wir Azubis dazu verpflichtet sind, das Berichtsheft zu führen, ist es die Aufgabe des Ausbildungsbetriebes, das Heft regelmäßig zu kontrollieren und zu unterschreiben. Bei PIEL erfolgt das alle 3 Monate. Dafür ist ein fester Termin im Kalender eingestellt. Sollte ein Azubi an dem Tag krank sein, darf das Berichtsheft am nächsten Tag, an dem er wieder im Betrieb ist, abgeben werden. Wenn jemand an dem Tag im Urlaub ist, muss das Berichtsheft vorher abgeben oder an dem Tag vorbeigebracht werden.

Ein Praxisbericht von Corinna Schneider, Auszubildende bei PIEL


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Copyright © 2020 PIEL Die Technische Großhandlung