Mo-Fr 8:00-17:00 Uhr
   +49 2921 687-0
  info@piel.de

Azubidienste bei PIEL

Die Aufgabe des Azubi- Küchendienstes


Während der Ausbildung bei PIEL gehört es dazu, neben den üblichen Aufgaben, den der Ausbildungsberuf mit sich bringt, sogenannte Azubidienste zu verrichten.
Bei diesen Diensten wird unterschieden in: Küchendienst, Schließdienst und Zentraldienst.

Aber was ist nun meine Aufgabe, wenn ich Küchendienst habe?

Zu Besprechungsterminen mit Besuchern (z.B. Kunden, Lieferanten) wird entsprechend der Personenzahl vorab der Tisch im Besprechungsraum eingedeckt. Hierzu gehören Kaffeetassen inkl. Untertasse und Kaffeelöffel, Zucker, Kaffeesahne, Gläser und ausreichend Kaltgetränke.

Je nach Anlass der Termine und wird ggf. zusätzlich eine kleine Verpflegung angeboten. In der Küche stelle ich die Kaffeemaschine rechtzeitig an um den Gästen frischen Kaffee anbieten zu können. Dieser wird in Warmhaltekannen gefüllt und rechtzeitig zu Terminbeginn auf den Tisch gestellt. Sollten Kaffee und Wasser zur Neige gehen, sorge ich für Nachschub.
Nach Beendigung des Termins decke ich den Tisch wieder ab und räume das Geschirr in die Spülmaschine.

Dazu kommt noch einmal am Tag die Spülmaschine mit, Teller, Besteck und Tassen der Mitarbeiter der Logistik und des Großraumbüros zu füllen und anzustellen bzw. zu entleeren und abzutrocknen. Trockentücher werden hierzu jeden Freitag ausgewechselt.

Jeden zweiten Freitag gilt es den Kühlschrank zu kontrollieren und Lebensmittel gegeben falls zu entsorgen.

Den Küchendienst hat man ungefähr eine Woche pro Monat. An Berufsschultagen übernimmt ein anderer Auszubildender die Aufgaben, welche an dem Tag gerade anfallen.

Ein Praxisbericht von Alexander Hoffmann, Auszubildender bei PIEL

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Copyright © 2020 PIEL Die Technische Großhandlung